Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Roth

Kalender

November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Login

Losungen

Tageslosung von Mittwoch, 22. November 2017
Bu?- und Bettag
Hilf deinem Volk und segne dein Erbe und weide und trage sie ewiglich!
Jesus spricht: Ich habe noch andere Schafe, die sind nicht aus diesem Stall; auch sie muss ich herf?hren, und sie werden meine Stimme h?ren, und es wird "eine" Herde und "ein" Hirte werden.

Am Samstag, 31.01.2015 platzte das evangelische Gemeindehaus aus allen Nähten, denn da fand der „Außer-der-Reihe“-Basar der Kindertagesstätte „Regenbogen“ statt. Alle Tische waren vermietet, und in einem breit gefächerten Angebot wurden neben Kinderkleidung von Größe 56 bis 164 auch Großteile wie Fahrräder, Dreiräder, Trettraktoren, Hochstühle, Kinderwägen und ähnliches zum Kauf angeboten. Natürlich haben auch Spielsachen und Bücher den Besitzer gewechselt.
Um 10.00 Uhr wurden die Tore für die Einkäufer geöffnet, die schon in einer langen Schlange ungeduldig auf Einlass gewartet hatten. Die Kinderbetreuung -  übernommen von den ehemaligen Konfirmanden - fand gleichfalls großen Zuspruch.
Bis um 12.00 Uhr lockte auch die Cafeteria mit selbstgebackenen Kuchen und Muffins, sowie Butterbrezen, Kaffee, Cappuccino oder kalten Getränken.
Verkäufer und Elternbeirat waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Auf vielfachen Wunsch soll er im Januar 2016 wiederholt werden – vielleicht auch noch zusätzlich zu einem Basar im Sommer. Wir werden dies auf der nächsten Elternbeiratssitzung besprechen.
Einen Dank an alle Helfer und an alle Kuchenspender!!!

Ihr Elternbeirat Kindertagesstätte „Regenbogen“

Kommunalpolitiker diskutieren beim Podiumsgespräch zum Reformationstag

Mit einem Podiumsgespräch begingen die Kirchengemeinden im Süden des evangelischen Dekanats den Reformationstag am 31. Oktober. Die politischen Gemeinden der Region folgten der besonderen Einladung und schickten ihre Vertreter (und eine Vertreterin) in die Rother Stadtkirche. Unter dem Motto „Christengemeinde und Bürgergemeinde“ stellten sich fünf Bürgermeister und eine Bürgermeisterin den Fragen von Pfarrer Joachim Klenk, der den Festabend moderierte. Pfr Dr. Eberlein hatte diesen Abend konzipiert und eine fundierte Einleitung zur Thematik gegeben. Der Kiliansdorfer Posaunenchor trug reformatorische Lieder vor. Mit dieser Veranstaltung fand das kirchliche Themenjahr „Reformation und Politik“ einen prominenten Abschluss.

Team Öffentlichkeitsarbeit


"Luft für die Seele" - so lautete das Motto der Motorradfreizeit für haupt- und ehrenamtliche kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu der Pfarrer Manfred Hohnhaus vom 29. bis zum 31. Mai 2014 nach Eltmann am Main eingeladen hatte. Obwohl es auf der Anfahrt nach Unterfranken regnete, entwickelte sich über die Tage eine fröhliche Gemeinschaft, in der Frauen und Männer neben dem Entdecken schöner Straßen, Städte, Kirchen und Landschaften auch das geistliche Miteinander pflegten. Die tägliche Morgenandacht, meditative Impulse und Psalmlesungen unterwegs, sowie gute Gespräche über "Gott und die Welt" ließen die Seele aufatmen und Kirche einmal in anderer Form erleben.
Pfr Manfred Hohnhaus

Im Dekanat Schwabach gibt es ca. 40 Lektoren/innen und Prädikanten/innen, also Ehrenamtliche, die beauftragt sind, Gottesdienste zu halten. Zweimal pro Jahr treffen sie sich, um sich auf Dekanatsebene auszutauschen und fortzubilden. Am 08. Februar war das Gemeindehaus in Dietersdorf der Treffpunkt, wo die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Thema „Elemente der Stille im Gottesdienst“ zusammenkamen. In einer „stillen“ Andacht näherten sich die Teilnehmenden dem Thema an. In den anschließenden Diskussionen und Gruppenarbeiten wurde engagiert ge- und erarbeitet. Die Ergebnisse prägten das Plenum. Deutlich wurde, dass Stille im Gottesdienst einen wichtigen Raum haben muss, wobei diese Stille geleitet und zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt werden soll.
Der Dekanatssynode gaben die Teilnehmenden die dringliche Förderung der Nachwuchsförderung mit auf den Weg. Die Beauftragten, Pfarrerin Renate Schindelbauer und Pfarrer Joachim Klenk, werden diese Bitte auf den dekanatlichen Ebenen einbringen.
Team Öffentlichkeitsarbeit

Die evangelische Pfarrei lud alle Ehrenamtlichen ein zum Dankeschönabend 2014. Wie bereits im vergangenen Jahr, kamen ca 180 ehrenamtliche Mitarbeitende. Sie erlebten einen Diakon, der barfuß auf Scherben lief, Pfarrer, die in andere Rollen schlüpften, hauptamtliche Mitarbeitende, die ihre Talente zeigten. „Gemeindekoch“ Charly Schwarz verwöhnte die Gäste, wofür diese sich mit einem Lied bedankten. Erstmals wählten die Ehrenamtlichen das Motto für das Gemeindefest in einer Abstimmung aus: „Es ist normal, anders zu sein“ , machte das Rennen. Herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen und hauptamtlichen Helfer/innen.

Pfr. Joachim Klenk im Namen des Teams Roth-Pfaffenhofen