Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Roth

Kalender

September 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

 

Elternbeiträge Kindergarten (monatlich)

Stand September 2016

Tägliche Nutzungszeit

Kind (von 3 bis 6 Jahren)

Kind unter 3 Jahre

über 4 bis 5 Stunden

1. Kind 111,00 €

2. Kind 101,00 €

1. Kind 129,00 €

2. Kind 119,00 €

über 5 bis 6 Stunden

1. Kind 118,00 €

2. Kind 108,00 €

1. Kind 136,00 €

2.  Kind 126,00 €

über 6 bis 7 Stunden

1. Kind 125,00 €

2. Kind 115,00 €

1. Kind 143,00 €

2. Kind 133,00 €

über 7 bis 8 Stunden

1. Kind 132,00 €

2. Kind 122,00 €

1. Kind 150,00 €

2. Kind 140,00 €

über 8 bis 9 Stunden

1. Kind 139,00 €

2. Kind 129,00 €

1. Kind 157,00 €

2. Kind 147,00 €

über 9 Stunden

1. Kind 146,00 €

2. Kind 136,00 €

1. Kind 164,00 €

2. Kind 154,00 €

 

Elternbeiträge Kinderkrippe (monatlich)

 

Tägliche Nutzungszeit

Bis 3 Jahre

über 3 bis 4 Stunden

1 Kind 214,00 €

2 Kind 204,00 €

über 4 bis 5 Stunden

1 Kind 234,00 €

2 Kind 224,00 €

über 5 bis 6 Stunden

1 Kind 254,00 €

2 Kind 244,00 €

über 6 bis 7 Stunden

1 Kind 274,00 €

2 Kind 264,00 €

über 7 bis 8 Stunden

1 Kind 294,00 €

2 Kind 284,00 €

über 8 bis 9 Stunden

1 Kind 314,00 €

2 Kind 304,00 €

über 9 Stunden

1 Kind 334,00 €

2 Kind 324,00 €

 

Geschwisterermäßigung 10,00 € (siehe 2.Kind )

Zuschüsse des Staates (letztes Kindergartenjahr) werden unter Beachtung der Regeln der Zuschussgeber an die Eltern direkt weitergegeben. (100,00 € pro Monat)*.

Die Beiträge sind für 12 Monate zu zahlen.

In den obigen Kindergartenbeiträge sind 5,00 € Spielgeld sowie 3,00 € Unkostenbeitrag enthalten.

Warmes Mittagessen von Fa. Suppenlöffel Vitalfood aus Nürnberg:

  • pro Mahlzeit 3,15 Euro im Kindergarten,
  • pro Mahlzeit 2,10 Euro in der Kinderkrippe

    *) Der in Art. 23 Abs 3 BayKiBiG eingeführte Elternbeitragszuschuss von 100,00 € wird an die Eltern weitergegeben.
    Sollte das Kind von der Aufnahme in die Grundschule nach Art. 37 Abs. 2 BayEUG zurückgestellt werden, wird der Träger umgehend (gem. Art. 26a BayKiBiG) mit einer Kopie des Rückstellungsbescheides darüber informiert.
    Für Kinder, bei denen auf Antrag der Erziehungsberechtigten die Schulpflicht nach Art. 37 Abs. 1 BayEUG eintreten kann (reguläre Einschulung auf Antrag/vorzeitige Einschulung), wird der Zuschuss ab dem Zeitpunkt des Antragstellung bei der Schule geleistet. Die Kindertagesstätte ist über die Antragstellung umgehend zu informieren.
    Der Elternbeitrag wird pro Kind längstens für 12 Monate bezuschusst.